::: Information
::: Persönliches
::: Therapieangebote
::: Aktuelles
::: Supervision
::: Kontakt
::: Impressum
::: Home

Mehr Lust als Last im Schulalltag

Supervisionsgruppen für Lehrerinnen und Lehrer

Viele Studien belegen, dass Lehrerinnen und Lehrer besonders von Stress betroffen sind. Eine Vielfalt von Anforderungen soll erfüllt werden, zugleich gilt der Lehrerberuf als der meist gescholtene.
Wissen soll und muss vermittelt werden, in erster Linie aber ist der Lehrerberuf ein Erziehungsberuf – und vor allem ist er ein Beziehungsberuf.

In einer Gruppe von 6–8 Kollegeninnen können Sie im Schulalltag auftauchende Fragen auf neue Weise betrachten:

Wie kann ich meine Beziehungen in der Schule befriedigender gestalten und belastende Situationen leichter bewältigen?

Wie kann ich mir die Freude im Beruf bewahren oder diese wiedergewinnen?

Was kann ich für mich tun, um der Burnout-Situation vorzubeugen?

Was will ich beibehalten,
was will ich verändern,
was will ich dazugewinnen?

Das Angebot richtet sich sowohl an Gruppen eines Kollegiums als auch an einzelne Kolleginnen und Kollegen aus verschiedenen Schulen.

Dauer: 6 Einheiten, je zwei Zeitstunden
Kosten: 180,– Euro pro Person
Termin: für Gruppen eines Kollegiums nach Absprache

”Eine der wichtigsten Ursachen des Burnouts bei Lehrern scheint in der außerordentlich schwierigen beruflichen Aufgabe selbst zu liegen. ... , 'Erste Wahl' zur Prävention gegen Burnout-Verschleiß sind so genannte Supervisonsgruppen, also Kollegen-Gesprächskreise.
Solche Supervisonsgruppen zeigen sowohl bei Ärzten und Pflegekräften als auch bei Lehrern sehr gute Effekte gegenüber Burnout-Symptomen."

Aus: J. Bauer, Das Gedächtnis des Körpers,
Eichborn-Verlag, 2002.